Die Geschichte von Tractebel

Mehr als ein Jahrhundert Erfahrung mit Energie-, Wasser- und Infrastrukturprojekten

Thema auswählen

Die Ursprünge von Tractebel reichen bis in die Gründerjahre der Vorgängerunternehmen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. Seitdem hat Tractebel seine internationalen Aktivitäten im Bereich der Energieinfrastrukturen stetig weiterentwickelt. Tractebel ist heute als globales ingenieurtechnisches Consulting-Unternehmen weltweit tätig.


1862

Tractionel

Das Unternehmen Tractionel, das später zu Tractebel wurde, ging aus der Compagnie Mutuelle des Tramways hervor. Die Allianz zwischen der 1862 gegründeten Compagnie Générale pour l’Éclairage et le Chauffage par le Gaz, der Société Générale des Chemins de Fer Économiques (1880) und der Société Générale Belge d’Entreprises Électriques (1895) war die Geburtsstunde von Tractebel im Jahr 1929.

history_tractionnel_1895

1890

Die Lahmeyer Gruppe

Im Jahr 1890 wurde die W. Lahmeyer & Co. in Frankfurt von Wilhelm Lahmeyer gegründet. Als Unternehmer und Visionär glaubte er an das Potenzial der aufstrebenden Elektroindustrie. Seine Erfindungen und funktionstechnischen Entdeckungen bereiteten den Weg zu einem triumphalen Unternehmenserfolg. Die Ingenieurabteilung der ehemaligen Lahmeyer AG avancierte zur Kernsparte von Lahmeyer International, als das Ingenieurberatungsunternehmen 1966 gegründet wurde. Tractebel übernahm die Lahmeyer Gruppe im Dezember 2014. Ingenieure, Naturwissenschaftler und Wirtschaftsexperten aus über 30 Fachbereichen arbeiten heute in den Bereichen Energie, Wasserkraft & Wasserressourcen, Bau und Verkehr.

Mehr über die Lahmeyer Gruppe

wilhelm_lahmeyer

1947

Coyne et Bellier

Coyne et Bellier wurde 1947 von André Coyne als Ingenieurberatungsunternehmen André Coyne et Jean Bellier (ACJB) gegründet. André Coyne war ein berühmter französischer Bauingenieur. Er plante 70 Staudämme in 14 Ländern, darunter den Kariba-Staudamm an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia sowie den Daniel-Johnson-Staudamm in Quebec, um nur einige zu nennen. ACJB schloss sich 1976 dem Unternehmen Tractionel an, das später in Electrobel überging. Zur Erfolgsgeschichte dieses Unternehmens gehören etwa 600 Staudammprojekte in über 70 Ländern weltweit, 90 Wasserkraftwerke mit einer Leistung von über 70.000 MW, die Tiefbauplanung des nuklearen Teils von 60 Kernkraftwerken und weitere infrastrukturelle Großprojekte wie Wasserwege, Bahnstrecken, Tiefbauten und Sonderbauwerke.

history_coyne_bellier

1965

LEME Engenharia

Die Aktivitäten von Tractebel in Brasilien reichen bis in das Jahr 1965 zurück, als die LEME Engenharia gegründet wurde. Die meisten Wasserkraftwerke in Brasilien wurden mit Spezialisten dieses Unternehmens konzipiert, geplant oder gebaut. LEME Engenharia ist ein Key-Player in Wasserkraftprojekten. Auch über 80 Höchstspannungs-Umspannwerke und 25.000 km Stromübertragungsleitungen wurden von den Energieexperten entwickelt und geplant. Dazu zählen unter anderem die Madeira Transmission Line (± 600 kV / 2.375 km) und die Belo Monte Transmission Line (± 800 kV / 2.092 km). Wasserinfrastrukturen sind ein weiterer Schwerpunktbereich des Unternehmens. Ein bemerkenswertes Projekt, in das die Kompetenz der Spezialisten von LEME Engenharia einfloss, liegt im Norden des Landes: Vom Makro-Abwassersystem für das UNA-Einzugsgebiet zum Ausbau des Wasserversorgungssystems der Stadt Belém profitieren rund zwei Millionen Einwohner. LEME Engenharia wurde im Jahr 2000 von Tractebel übernommen und zählt heute zu den bedeutendsten Ingenieurberatungsunternehmen Lateinamerikas auf dem Energie-, Wasser- und Infrastrukturmarkt.

hydropower_1

1982

International Marine and Dredging Consultants

Tractebel ist Teilhaber der International Marine and Dredging Consultants (IMDC). Im Jahr 1982 in Belgien gegründet, bringt das Unternehmen seit über drei Jahrzehnten seine weitreichenden Erfahrungen in wassertechnischen Studien ein. Dazu zählen Hochwasserrisikobewertung, hydraulische Modellierung, Küstenschutz, Sedimentationsrisiken, Nassbaggertechnik, blaue Energie, Hochwasserschutzmaßnahmen, Binnenschifffahrt, Hafeninfrastrukturen und Offshore-Anlagen.

imdc_climate_change_ghana_palmtree

1995

Technum

1995 steigerte Tractebel seinen Marktanteil am belgischen Infrastruktursektor mit der Gründung der Technum, die aus der Fusion mehrerer kleiner flämischer Agenturen entstand. Mehrere Großprojekte, wie der Mobilitätsmasterplan für Antwerpen, die EU-Parlamentsgebäude in Brüssel und das Albert II Dock im Hafen von Zeebrugge, sind der Erfahrung und Kompetenz von Technum zu verdanken. Seit 2016 firmiert das Unternehmen unter Tractebel.

technum_tractebel_plans_datingbackfromtheseventies

2016

GKW Consult

2016 schloss sich auch GKW Consult der Unternehmensgruppe Tractebel an. Das Unternehmen zählt zur internationalen Spitze der unabhängigen Consultingunternehmen für Umwelttechnik, insbesondere auf den Gebieten Wasserversorgung, Abwasserklärung und -beseitigung. Mit dem Wachstum aufstrebender Schwellenländer steigt die Nachfrage an Süß- und Trinkwasser massiv. Studien haben gezeigt, dass etwa 4 Milliarden Menschen weltweit mit Wasserknappheit kämpfen. Mit seiner Kompetenz in Sachen Wasserinfrastrukturen und Bewässerungstechnik möchte Tractebel die Effizienz und Nachhaltigkeit von Wassermanagementsystemen verbessern und so die Wasserversorgung für die Landwirtschaft und die Trinkwasseraufbereitung absichern.

Weitere Informationen zu GKW Consult

gkw_LGKW_hungary

2016

RED

Als Wegbereiter der Energiewende übernahm Tractebel im Oktober 2016 RED. Das preisgekrönte Unternehmen hat sich auf die Planung energiesparender Bauten spezialisiert. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 führte RED mehr als 200 Planungsprojekte für Rechenzentren durch, die zahlreiche neue Maßstäbe bei Energieleistungen setzten. Neben dem Hauptsitz in London und den internationalen Knotenpunkten in Dubai und Singapur profitiert RED von seinem Global Design Centre in Manila. So entwickelt das Unternehmen schneller und effizienter als mit herkömmlichen Methoden fortschrittliche Software-Modelle für Energieeffizienz, Building Information Modelling (BIM), ingenieurtechnische Berechnungen und Pläne.

Weitere Informationen zu RED

red_datacenter

Artikel zur geschichte des unternehmens

Coyne et Bellier: Eine lange Tradition ingenieurtechnischer Großprojekte

Mehr
292136

LEME Engenharia: Energie, Infrastruktur & Engineering

Nach ihrer Gründung im Jahre 1965 wuchs die TAMS do Brasil Engenheiros Consultores rasch zu einem der führenden Ingenieurberatungsunternehmen Lateinamerikas heran. 1977 benannte sich das Unternehmen in LEME Engenharia um. Es war an der Zeit, das erweiterte Aktivitätenportfolio auch im Namen zu dokumentieren.

Mehr
SaltoCaxias08_002

Lahmeyer: Traditionsreicher Experte für Energie- & Wasserprojekte

Mehr
Lahmeyer_firma