Premierminister würdigt Tractebels Beitrag für Nepals größtes Wasserkraftwerk

12 May 2022

Der nepalesische Premierminister Sher Bahadur Deuba zeichnete die Arbeit unserer Fachleute für den gelungenen Neubau des Wasserkraftprojekts Upper Tamakoshi mit einer Anerkennungsurkunde aus.

Am 19. März 2022 besuchte Nepals Premierminister Sher Bahadur Deuba die Region Dolakha, um das neue 220 KV Umspannwerk Khimti einzuweihen. Das Umspannwerk ist ein wichtiger Teil des größten nationalen Wasserkraftprojekts Upper Tamakoshi. Bereits vor wenigen Monaten ging das Wasserkraftwerk mit einer Leistung von 456 MW in Betrieb. Der vom Upper Tamakoshi Hydropower Project (UTKHEP) erzeugte Strom wird über eine 47 km lange 220 KV-Doppelleitung von Gongar nach New Khimti an das neue Umspannwerk angeschlossen. Es ist das zweitgrößte seiner Art in Nepal.


Das Wasserkraftwerk Upper Tamakoshi ist bereits seit Herbst 2021 in Betrieb.

Der Premierminister nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Projektbeteiligten von UTKHEP für ihren Einsatz zu bedanken. Er überreichte auf dem Projektbürogelände des Betreibers Upper Tamakoshi Hydropower Limited (UTKHPL) in Gonghar feierlich die Anerkennungsurkunde. Unser Niederlassungsleiter und Repräsentant des Joint Ventures Norconsult-Lahmeyer, Carsten Guntermann, nahm die Auszeichnung dankend entgegen.


Zur Einweihung des Umspannwerks Khimti kam der nepalesische Premierminister.

Prestigeprojekt

Das Upper Tamakoshi Hydroelectric Project (UTKHEP) ist ein Meilenstein der Energiewende in Nepal. Das Kraftwerk steht in einer abgelegenen Region des höheren Himalaya im Einzugsgebiet des Tamakoshi-Flusses, etwa sechs Kilometer nahe der Grenze zu Tibet. Seine regenerative Energie wird die Lebensbedingungen verbessern und die wirtschaftliche Entwicklung des Landes fördern.

Seit 2011 waren unsere Wasserkraft-ExpertInnen in Zusammenarbeit mit unseren Partnern für die Ausführungsplanung und das Baumanagement des Projekts verantwortlich. Unsere Fachleute waren sowohl an der Überwachung und Planung als auch am Bauvertragsmanagement beteiligt. Sie überprüften die Planung der Übertragungsleitung und kontrollierten die Bauarbeiten für alle Bauwerke.

Es war uns eine Ehre, die Anerkennungsurkunde von Premierminister Sher Bahadur Deuba im Namen des Joint Ventures Norconsult - Lahmeyer entgegenzunehmen. Symbolisiert sie doch die Wertschätzung unserer Leistungen und ist all unseren Tractebel Kolleginnen und Kollegen gewidmet, die hervorragende Leistungen zur Vollendung des UTKHEP erbracht haben“, sagt Carsten Guntermann, Niederlassungsleiter Nepal von Tractebel.

 

Ähnliche News

Poste_de_Bafoussam_partie_225_kV_13_06_2022

Neue Stromleitungen zur Optimierung der Stromverteilung in Kamerun

Die Verbesserung des täglichen Lebens der Einwohner, die Verringerung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe und die Entwicklung der Wirtschaft sind die Hauptziele eines...

Erfahren Sie mehr
14 Sep 2022
S4_5_MH2Regio_KeyVisual_Composing_PPT_fBlog

Grüne Wasserstoff-Energie aus Abfall

Die Waste-to-Wheels-Studie von Tractebel weist den Weg zur Dekarbonisierung der Transportbranche.

Erfahren Sie mehr
08 Sep 2022
w1920q85_AdobeStock_277021842

Solu-Corridor in Betrieb: Neue Freileitung zur Anbindung ländlicher Regionen an das nepalesische Netz

Sichere Stromversorgung für ländliches Nepal: Die 132-kV-Übertragungsleitung Solu-Corridor versorgt drei abgelegene Distrikte im Nordosten Nepals mit Strom....

Erfahren Sie mehr
19 Aug 2022
Talbingo_Reservoir_valideeclient

Megaprojekt Snowy 2.0: Mehr erneuerbare Energie für Australien

Eines der größten Pumpspeicherkraftwerksprojekte der Welt wird erweitert. Mit 4.100 MW Leistung soll es Australien mit mehr erneuerbarer Energie versorgen. Das...

Erfahren Sie mehr
20 Jul 2022