Moderne Schleusen für weltweit meist befahrene Schifffahrtsstraße  

25 Mar 2022

Der Nord-Ostsee-Kanal ist ein wesentlicher Baustein des transeuropäischen Verkehrsnetzes. Unsere Fachleute planen die Modernisierung der Schleusenanlage Kiel-Holtenau bei laufendem Betrieb. 

Als meistbefahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt übernimmt der Nord-Ostsee-Kanal (NOK) eine bedeutende Rolle im Güterverkehr. Denn er verbindet seit Ende des 19. Jahrhunderts die Nord- und die Ostsee miteinander.

Eine von zwei Zufahrten zum NOK ist die Schleuse Kiel-Holtenau. Sie besteht aus zwei Schleusenanlagen. Funktionstüchtig ist aktuell jedoch nur die größere (Nutzlänge 310 m, Nutzbreite 42 m), da die kleinere neu gebaut wird. Doch auch bei der großen Schleuse besteht Modernisierungsbedarf.

Das Wasserstraßen-Neubauamt Nord-Ostsee-Kanal beauftragte unsere Expertinnen und Ingenieure von Tractebel Hydroprojekt, eine neue Antriebsvariante zu planen, die für die gesamte Schleusenanlage verwendet werden soll. Aufgabe ist es, bis Ende des Jahres 2025 ein neues Antriebsprinzip zu entwickeln, das einerseits betriebs- und ausfallsicher und andererseits auch wartungsarm ist. Das Konzept wird für jedes Schleusentor zwei Antriebe vorsehen, damit im Störfall jederzeit Ersatz bereitsteht.

Neue Antriebstechnik soll in der Schleusenanlage Kiel-Holtenau die bestehende ersetzen, damit die Anlage zuverlässiger und umweltfreundlicher arbeiten kann.

Voruntersuchungen bei laufendem Betrieb

Für die Planung sichteten unsere Fachleute die Vorgaben der Bestandsanlage aus dem Jahr 1967. Diese gleichen sie ab mit derzeitigen Vorgaben, dem aktuellen Stand der Technik und realen Messdaten aus dem laufenden Betrieb der Anlagen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind Grundlage für weitere Planungsschritte.

Eine besondere Herausforderung dieser Voruntersuchungen ist es, die Schleuse weitgehend verfügbar und die Ausfallzeiten möglichst gering zu halten. Für diese Arbeiten nahm Tractebel Hydroprojekt den Messspezialisten Althen Mess- und Sensortechnik mit ins Boot. Das Ingenieur-Team aus Kelkheim entwickelten speziell für das Projekt individuelle Messlösungen und begleiteten die Messungen. So konnten beispielsweise auftretende Lastspitzen exakt ermittelt werden. Diese real gemessenen Werte dienen nun als Basis, um die neuen Schleusenantriebe passgenau zu dimensionieren und möglicherweise auftretende Probleme schon in der Planungsphase zu erkennen und beheben.

Unser Spezialistenteam aus Magdeburg erarbeitet derzeit die Genehmigungsunterlagen für den Bau der priorisierten Planungsvariante. Anschließend werden sie die Ausschreibungsunterlagen erstellen, das europaweite Ausschreibungsverfahren begleiten und während dieses Prozesses den Auftraggeber beraten.

„Eine reibungslos funktionierende Wasserstraße zwischen Nord- und Ostsee bedeutet kurze und damit umweltschonende Transportwege. Wir planen eine moderne, langlebige, energieeffiziente und ausfallsichere Anlage, die mit umweltfreundlichen Schmierstoffen arbeitet und ihre Aufgabe zuverlässig erfüllen kann“, sagt Tobias Schaulat, Projektingenieur bei Tractebel Hydroprojekt.

 

Ähnliche News

Titelbild

Nepal schöpft mit Tractebel aus regenerativen Quellen

Gut für wirtschaftliches Wachstum und Klima: Nepal setzt auf CO2-arme Wasserkraft als Energiequelle. Middle Bhotekoshi ist eins von vier Wasserkraftwerken, deren...

Erfahren Sie mehr
10 Jun 2022
WEB_NEWS_GenderParityJourney

Tractebel erreicht EDGE-Zertifizierung in fünf Ländern

Unsere Hauptsitze in fünf Ländern - Belgien, Brasilien, Deutschland, Indien und Frankreich - haben die erste von drei Stufen der EDGE-Zertifizierung erreicht: EDGE Assess....

Erfahren Sie mehr
19 May 2022
Uebergabe_Anerkennungsurkunde

Premierminister würdigt Tractebels Beitrag für Nepals größtes Wasserkraftwerk

Der nepalesische Premierminister Sher Bahadur Deuba zeichnete die Arbeit unserer Fachleute für den gelungenen Neubau des Wasserkraftprojekts Upper Tamakoshi mit einer...

Erfahren Sie mehr
12 May 2022
Enguri_Dam_1

Georgiens wichtigstes Wasserkraftwerk wird saniert

Energieschub für die Wasserkraft in Georgien: Unsere Fachleute planen und begleiten eine Reihe unterschiedlichster Sanierungsarbeiten am Wasserkraftwerk Enguri aus den...

Erfahren Sie mehr
29 Apr 2022