Wasserkraft-Masterplan: Großes Potential für Usbekistan

30 Sep 2020

Unsere Experten erarbeiten einen Masterplan für neue Wasserkraftwerke in Usbekistan. Diese sollen das Land zuverlässig und nachhaltig mit Strom versorgen.

Die Wirtschaft Usbekistans wächst und damit auch der Energieverbrauch. Daher möchte die Regierung in eine zuverlässige und nachhaltige Stromversorgung investieren. Bereits jetzt ist eine Reihe von Wasserkraftwerken in Betrieb. Weitere sollen folgen. Den Masterplan dafür erarbeiten die Wasserkraft-Experten von Tractebel.

Am 18. Juni 2020 unterzeichneten Vertreter von Tractebel Deutschland den Vertrag für die Erstellung des Masterplans mit der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB), die das Vorhaben finanziert. Anfang Juli startete das Projekt.

Mit rund 1850 MW installierter Wasserkraftkapazität bleiben siebzig Prozent des Potentials in Usbekistan bisher ungenutzt. Deshalb strebt die Regierung Usbekistans den weiteren Ausbau der Wasserkraft an. Wasserkraftwerke unterschiedlicher Größe können eine wichtige Rolle im künftigen Energiemix des Landes spielen.

Der Masterplan für Usbekistan wird aufzeigen, welche Investitionsprojekte kurzfristig realisiert werden können, um die Stromversorgung im Land schnell und zuverlässig zu sichern. Dessen Erkenntnisse fließen in das Investitionsprogramm der Usbekischen Regierung und des Energieversorgers Uzbekhydroenergo ein. Ziel ist eine an den Klimawandel angepasste Entwicklungsstrategie für den Wasserkraft-Sektor.

Breites Aufgabenspektrum

In den kommenden zehn Monaten überprüfen und bewerten die Tractebel Experten den Wasserkraft-Sektor. Sie formulieren auch die Kriterien für die Projektauswahl, erarbeiten eine Due Diligence, binden beteiligte Stakeholder ein und sorgen für den Wissenstransfer zu den Interessengruppen.

Seitens des Kunden ist im Projektverlauf eine Zusammenarbeit mit den Nachbarländern im Rahmen des Programms für regionale wirtschaftliche Zusammenarbeit in Zentralasien (CAREC) angedacht. Möglicherweise kann dies zu einer regionalen Kooperationsagenda ausgebaut werden.

Uzbekhydroenergo und das lokale Wasserkraftwerksplanungsunternehmen Hydroproject JSC sind eng in den Umsetzungsprozess involviert. Auch andere Interessengruppen, einschließlich Regierungsbehörden, Entwicklungsunternehmen und Geberpartner sind mit eingebunden. Tractebel wird zudem eine Studienreise für projektbeteiligte Wasserkraft-Experten organisieren und ein integriertes Ausbildungsprogramm vorbereiten.

Im künftigen Energiemix Usbekistans kann Wasserkraft eine wichtige Rolle spielen.

Ähnliche News

DSC00208

Energie aus dem Fluss: Mehr Wasserkraft für Mosambik

Strom für hunderttausende Haushalte: Ein weiteres Wasserkraftwerk am Fluss Revué soll dazu beitragen, den Energiebedarf in Mosambik zu decken. Unsere Experten erstellen die...

Erfahren Sie mehr
01 Mär 2021
Smart_Grid_Header

Smart Grid Labor testet Energieversorgung der Zukunft

Wie bleibt das Stromnetz stabil, wenn viele E-Autos gleichzeitig Energie laden? Fragen wie diese soll ein von der EU gefördertes Smart Grid Labor beantworten. Tractebel ist...

Erfahren Sie mehr
01 Feb 2021
AdobeStock_274888725

Indonesiens Zukunft ist CO2-neutral mit Wasserkraft

Tractebel trägt zur künftigen CO2-neutralen Energieversorgung Indonesiens bei. Mit unserem Know-how wird die Lebensdauer des Wasserkraftwerks Bakaru I verlängert und ein...

Erfahren Sie mehr
07 Jan 2021
OV_H2_2020_01

Grüner Wasserstoff: Optimierte H2-Offshore-Plattform treibt Energiewende voran

Leistung erhöht, Kosten und Größe minimiert: das neue All-in-one-Konzept für eine H2-Offshore Plattform von Tractebel ist jetzt noch leistungsfähiger und...

Erfahren Sie mehr
17 Dez 2020